DRUCKEN

Diverse Erstattungen

Anlage zur Krankenordnung


Pkt. 16 lit.d €        4,- Schutzimpfung - FSME / pro (Teil-)Impfung
Pkt. 16 lit.e €      10,- Grippeschutzimpfung; tatsächliche Kosten, höchstens € 10,-
Pkt. 24 Z 3    €      28,-
Zuschuss für (nichtärztliche) Psychotherapie (Einzelsitzung)
Pkt. 30 €     6,30
Rezeptgebühr
Pkt. 38 €   35,80 Heilbehelfe 20 % der Höchstbeitragsgrundlage gem. § 108 Abs. 3 ASVG
Pkt. 40 € 4.475,- 25fache der Höchstbeitragsgrundlage gem. § 108 Abs. 3 ASVG (Körperersatzstücke und Krankenfahrstühle)
Pkt. 40 € 1.432,- 8fache der Höchstbeitragsgrundlage gem. § 108 Abs. 3 ASVG (Windeln und Kontaktlinsen)
Pkt. 40 € 1.790,- 10fache der Höchstbeitragsgrundlage gem. § 108 Abs. 3 ASVG
Pkt. 56 €   12,49
Spitalskostenbeitrag / täglich
Pkt. 69 € 162,79 Sonderwochengeld
Pkt. 70 €     1,45 Stillprämie / täglich
Pkt. 71 €   14,54 Geburtenbeitrag
Pkt. 74 € 436,04 Bestattungskostenbeitrag / € 72,67 bei Totgeburt
Pkt. 87 €   69,77 Zuschüsse für Kronen, Stiftzähne und Brücken
  €    450,- Zuschüsse für medizinisch notwendige Kronen
  €    700,- Zuschuss je medizinisch notwendigem Implantat
Pkt. 101 € 472,50
für 3 Wochen Kuraufenthalt
  €   22,50
täglich für Kuraufenthalte gemäß Punkt 95 lit. a Z 1 und 2
  €   45,15
täglich für Kuraufenthalte gemäß Punkt 95 lit. a Z 3
Pkt. 102A €   13,08 Kurzuschüsse
Pkt. 104a €   12,35 täglich Kostenbeteiligung für REHAB-Aufenthalt, höchstens für 28 Kalendertage pro Kalenderjahr


Weitere Kostenerstattungen:

Stoßwellentherapie

Nach vorheriger Chefärztlicher Bewilligung und Durchführung durch eine Fachärztin bzw. einen Facharzt für Orthopädie, Physikalische Medizin oder Unfallchirurgie kann eine Kostenrückerstattung geleistet werden.

kleine Gelenke
(Ferse, Ellenbogen, Hände)

pro Patientin bzw. Patient pro Jahr und pro Gelenk maximal dreimal verrechenbar €   45,-
große Gelenke
(Schulter, Hüfte, Knie)
pro Patientin bzw. Patient pro Jahr und pro Gelenk maximal dreimal verrechenbar €   81,-


Voraussetzung ist ebenfalls, dass eine der folgenden Diagnosen vorliegt:

  • Kalkschulter (Tendinitis calcarea)
  • Tennisarm/Golferarm (Epicondylitis)
  • Plantarfasziitis
  • Achillessehnenschmerzen (Achillodynie)
  • Tibiakantensyndrom
  • Patellaspitzensyndrom (Jumper's knee)
  • Trochanter Tendinopathie
  • Bursitis trochanterica/olecrani 

Liposuktion (bei Lipödem)

Nach vorheriger Chefärztlicher Bewilligung und Durchführung durch eine Fachärztin bzw. einen Facharzt für Dermatologie, (allg.) Chirurgie oder Plastische Chirurgie kann eine Kostenrückerstattung geleistet werden. 

pro Bein € 900,-
pro Arm € 400,-

Akupunktur 

Sofern eine Akupunktur medizinisch notwendig ist und einer der folgenden Indikationen gegeben ist, kann eine Rückvergütung erfolgen:

  • Chronische Schmerzzustände
  • Kopfschmerzen (Hemicranie)
  • Migräne
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Cervikalsyndrom
  • Schleudertrauma (Distorison der HWS, whiplash injury)
  • Spondylopathien (Spondylarthrose, Spondylosis deformans, Spondylosis hyperostatica)
  • Morbus Scheuermann (adoleszente Kyphose, Osteochondrosis deformans juvenilis vetebralis dorsalis sive lumbalis)
  • Diskopathien (wenn operatives Vorgehen nicht erforderlich)
  • Lumbalgien
  • Lumboischialgien
  • Degenerative Arthrosen
  • Chronische Arthritiden
  • Weichteilrheumatismus (Fibromyalgie, Myositis, versch. Myopathien, Neuromyopathie, Periarthropathien)
  • Tendinitis
  • Epikondylopathien (Epicondylitis humeri radialis, ulnaris) Bursitis
pro Sitzung, sofern medizinisch notwendig  €  15,-

Liegt keine dieser oben genannten Indikationen vor, kann keine Vergütung/kein Zuschuss erfolgen.